Besuchsregeln ab 01.12.2020

Gemäß Landesverordnung (Quelle unten im Text) gelten ab dem 01.12.2020 neue Besuchsregeln für Besucher u. a. in Pflegeeinrichtungen.

Kurzfassung:

Abweichend von der bisherigen Regel (zwei BesucherInnen) können BewohnerInnen in dem Zeitraum 01.12.2020 bis 21.12.2020 täglich nur ein Besucher / eine Besucherin empfangen, es sei denn die Besucher sind in einem Hausstand lebend, dann sind weiterhin zwei Personen erlaubt.

In dem Zeitraum 01.12.2020 bis 31.12.2020 müssen die BesucherInnen eine partikelfiltrierende Halbmaske mit einer Mindestfilterung von 94 v. H. der Testaerosole ohne Ausatemventil (FFP-2-Maske) für die Dauer des Aufenthalts auf dem Gelände der Einrichtung tragen.
Masken mit den Kennungen KN95 und N95 werden ebenfalls akzeptiert, wenn sie die o. g. Anforderungen erfüllen.
Bisher war eine „Alltagsmaske“ als Mund-Nasen-Schutz ausreichend.

Die bisherigen Hygieneanforderungen wie z. B. Händedesinfektion vor dem Betreten der Einrichtung, Mindestabstand von 1,50 Metern, Speicherung der Kontaktdaten, keine Erkältungssymptome, kein Kontakt zu Sars-CoV2-Infizierten gelten weiterhin.

Bitte melden Sie Ihren Besuch, wie bisher auch, mind. einen Tag vorher bei uns an.

Ihre Heimleitung, 30.11.2020

Quelle:
Landesverordnung über Aufnahmen, Besuchs- und Ausgangsrechte sowie Testungen in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe nach den §§ 4 und 5 des Landesgesetzes über Wohnformen und Teilhabe zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus
Vom 27. November 2020